Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in der Gemeinderatssitzung vom 30.09. ging es unter anderem um die Barrierefreiheit an Bushaltestellen in unserer Gemeinde Tamm.

Wir haben bereits vor der Gemeinderatswahl uns dafür ausgesprochen, die Themen Verkehr und Ortssicherheit in unserem Tamm weiter voranzubringen und damit die Mobilität unserer Bürgerinnen und Bürger weiter zu verbessern. Daher begrüßt die AWV ausdrücklich den Vorschlag, an Bushaltestellen in unserer Gemeinde eine Barrierefreiheit zu schaffen. Diese hilft Behinderten, älteren Menschen und Familien mit kleinen Kindern im Kinderwagen.

Die Kosten dafür sind jedoch sehr hoch und werden wohl geschätzt die Summe von 600.000 Euro übersteigen, die Zuschüsse des Landes Baden-Württemberg werden dagegen wesentlich weniger als 50 Prozent betragen.  Die Errichtung geht bisher einher mit der geplanten Entfernung, dem Rückbau,  nahezu sämtlicher Bushaltebuchten, weil die Buskaps sonst vom Bus nicht richtig angefahren werden können – eine Haltbucht müsste die Länge von 90 Meter betragen.

Die AWV hat daher schon in der Sitzung des Technischen Ausschusses nachgefragt, ob die Bushaltebuchten nicht doch weiterhin genutzt werden können, wenn nach Alternativmöglichkeiten geschaut wird. Die Aussage des damit beauftragten  Ingenieurbüro, dass es aus technischen Gründen bei den meisten Bushaltebuchten nicht möglich sei, habt die AWV-Fraktion zwar akzeptiert, gleichsam aber klar zum Ausdruck gebracht, dass die Bushaltebuchten für die Bürgerinnen und Bürger erhalten bleiben müssen, bei denen die technischen Voraussetzungen bereits vorliegen bzw. ohne große Schwierigkeiten solche hergestellt werden können.

Wir unterstützen wegen der hohen Kosten ebenso den Vorschlag, die Maßnahme auf zwei Jahre zu verteilen. Wir haben zudem angeregt, die Wartehäuschen auf den bisherigen Plätzen stehen zu lassen, soweit dies möglich ist, da wir den Regenschutz für mehr als sinnvoll halten. Wir bedauern, dass die Busse  nach der Fertigstellung der Barrierefreiheit auf der Straße halten müssen und es somit zu etwaigen Verkehrsverzögerungen kommen könnte. Für das Ziel der Barrierefreiheit an Bushaltestellen in Tamm sehen wir das aber als hinnehmbare Unannehmlichkeit an.

Gerne dürfen Sie über dieses und andere Themen, die Sie vielleicht bewegen, in unserer nächsten öffentlichen Fraktionssitzung am Dienstag, den 15.10.2019 um 20.00 Uhr im alten Rathaus mit uns sprechen. Wir laden Sie herzlich dazu ein.

Bildquelle: Pixabay



 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 12.05.2022
    Fraktionssitzung
    • 23.06.2022
    Fraktionssitzung
    • 21.07.2022
    Fraktionssitzung